Freitag, 31. Januar 2014

Wie alles begann

Hallo Welt!

Alles fing vor 3 Jahren mit einer Idee an, die sich schnell in einen Traum verwandelte und schon stand für mich fest, dass ich unbedingt ein Schuljahr im Auslandverbringen möchte. Damals war ich vollkommen begeistert von den USA, aber noch viel zu jung um wirklich wegzugehen.
Ein ganzes Jahr später kaufte ich mir das 'Handbuch Fernweh' und besuchte die JuBi. Mein Wunsch wurde dadurch nur noch stärker und noch 1.5 Jahre warten bis ich endlich in die USA aufbrechen könnte erschien mir dann doch so lang.
Da bald die Bewerbungsfristen für die Winterausreise ausliefen, wurde ich auf Australien und Neuseeland aufmerksam. Da ich nicht noch länger warten wollte, bewarb ich mich bei AFS und DFSR. Bei DFSR hatte ich dann bald schon mein Interview und ich wurde auch Für das Ozeanien-Programm angenommen.
Ich habe mich wahnsinnig gefreut und füllte sogar den ganzen Papierkram, anfangs zumindest, mit Enthusiasmus aus.
Ich wartete ungeduldig auf meine Gastfamilie, freute mich über meine Platzierung in Australien und erzählte jedem von meinen Plänen. Vor allem aber zählte ich Tage, über 200.

Heute vor genau einem Jahr, am 31. Januar 2013, stand ich am Frankfurter Flughafen, bereit meinen Traum wahr werden zu lassen.
Ich brachte die ganzen Stunden im Flugzeug hinter mich (wie ist mir noch heute ein Rätsel) und traf das erste Mal auf meine Gastfamilie.

Auf einmal war dann alles doch nicht mehr so toll, wie ich dachte, dass es sein würde. Alles war so viel schwerer, ich hatte Heimweh und zweifelte und mir selbst und meiner Entscheidung.
Dann  musste ich aber meine Gastfamilie wechseln und alles wurde nach und nach besser.
Natürlich hatte mein Auslandsschuljahr weiterhin seine Hoch und Tiefs und man könnte es passenderweise als Achterbahnfahrt beschreiben.

Am Ende lebte ich nun doch noch meinen Traum und wollte gar nicht mehr zurück nach Deutschland. Ich wollte in Australien bleiben, weiterhin mit meinen Freunden auf eine Schule gehen und auch fertig machen. Und meine Gastfamilie wollte ich auch nicht mehr missen, da sie mir für knapp 9 Monate ein Zuhause geboten hatten, dass mehr als nur ein Ort wurde.

In Australien habe ich unglaublich viel gelernt und erlebt, ich bin über mich selbst hinaus gewachsen und habe Freunde fürs Leben gefunden. Und das war definitiv der beste Teil. Ich habe ganz verschiedene Laute getroffen, Arme, die alles gaben, aber auch das Gegenteil.
Ich bin diesen ganzen Menschen so dankbar für ihr Verständnis, ihre Hilfe und ihre Freundschaft.

Inzwischen bin ich seit etwa 8 Wochen wieder in Deutschland und vermisse Australien sehr.
Wenn ich jetzt an meine Zeit dort zurückdenke erscheint es mir wie ein Traum und alles was übrig ist, ist eine Box, voller Gegenstände, unglaubliche Erinnerungen und tausende Fotos.
Für mich steht fest, spätestens nach dem Abi (in 2 Jahren) geht es wieder nach Australien.

Eure Hannah

Kommentare:

  1. Hey :)
    also erst einmal finde ich deinen Blog echt super! :)
    ich habe auxch vor ein high school year in australien zu machen, allerdings erst 2015/2016 und habe auch schon oft über dfsr nach gedacht. Ich wollte mal fragen wie du denn mit der organisation zurecht kommst und mit der partner orga und wie sonst alles mit der organisation und dir "verlaufen" ist :D
    Lg :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey!!!
      Danke :D
      Find ich echt super, dass du auch weg möchtest. ;)
      Mit der Organisation gab es eigentlich keine Probleme, nur der eine Betreuer (in AUS) hat sich nie gemeldet, aber das
      liegt ja nicht an der Orga an sich. :) Ich musste ja auch einmal die Gastfamilie wechseln, aber das war auch kein Problem.
      Möchtest du die Schule auswählen oder das selbe Programm wie ich machen?
      LG, Hannah :)

      Löschen
  2. Hallo Hannah!
    Durch ein wenig Googlen bin ich gerade auf deinen Blog gestoßen und habe mir erstmal jeden Eintrag durchgelesen. :D
    Ich habe mich auch für Australien und Ozeanien bei dfsr beworben und habe in 2 Wochen mein Gespräch. Ich würde mich sehr freuen, wenn du mir ein paar Tipps geben könntest bzw. ich dir Fragen stellen könnte. Wenn das ok ist, würde ich dir meine Email geben.
    Lg :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!!
      Das freut mich echt! ;) ich beantworte deine Fragen gerne. Wenn du mir deine E-Mail gibst, schreibe ich dir :D
      Liebe Grüße,
      Hannah

      Löschen
    2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen